Eine Marke kann ihre Funktionen nur erfüllen, wenn sie durch die Rechtsordnung anerkannt und geschützt wird. Sie ist ein Recht des geistigen Eigentums, welches grundsätzlich durch Anmeldung und anschliessende Eintragung und ausnahmsweise auch durch Benützung erworben wird.

In der Schweiz sind Marken beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum (IGE) zu hinterlegen. Zudem kann bei der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WIPO) die Schweiz als Teil einer internationalen Marke benannt werden. Der Markenschutz ist zehn Jahre ab dem Hinterlegungsdatum gültig und kann jeweils um weitere zehn Jahre verlängert werden.

Eine Marke muss in der Schweiz innert fünf Jahren gebraucht werden, sonst kann das Markenrecht erlöschen.

Das IGE stellt sämtliche Daten von schweizerischen Marken und Anmeldungen kostenlos auf der Website www.swissreg.ch zur Verfügung. Die schweizerischen Teile internationaler Marken können auf der Webseite der WIPO abgerufen werden.

Für aktuelle Informationen zum Eintragungsverfahren siehe www.ige.ch und die Promarca-Broschüre «Markenschutz leicht gemacht» (PDF 30 Seiten).