Promarca bedauert den heutigen Entscheid des Nationalrates, auf die Motion 15.3500 „Eine praxistaugliche Swissness“ nicht einzutreten. Die heutige Swissness-Vorlage ist für die Lebensmittelindustrie nur mit einem unverhältnismässig hohen administrativen Aufwand umsetzbar. Eine Aussetzung der Inkraftsetzung wäre dringend nötig gewesen, um die Vorlage praxistauglich zu gestalten.

Medienmitteilung